Westkreuz : Betrunkene Frau zieht wegen Hund Notbremse in S-Bahn

Mit einer Notbremsung wegen ihres verschwundenen Hundes hat eine betrunkene Frau für Aufregung in einer S-Bahn gesorgt.

Weil das Tier am Donnerstag am Bahnhof Westkreuz aus dem Abteil lief, stoppte die Neuköllnerin kurzerhand die gerade anfahrende Bahn, wie ein Sprecher der Bundespolizei am Freitag mitteilte.

Als sich Fahrgäste über den überraschenden Halt beschwerten, habe die Betrunkene wütend Mitreisende beleidigt und einer Frau ihre Bierflasche an den Kopf geworden, hieß es weiter. Auch gegenüber Polizisten habe sich die Frau, bei der ein Blutalkoholwert von 3,16 Promille gemessen wurde, nur schwer wieder beruhigt. Nach zwei Stunden in einer Ausnüchterungszelle wurde sie wieder auf freien Fuß gesetzt - mit ihrem Hund. (dapd)

20 Kommentare

Neuester Kommentar