Wilmersdorf : 25 Autos durch Feuer zerstört

Etwa 25 Autos sind am Montag bei Bränden in Garagen und auf dem Gelände eines Autohauses durch Feuer zerstört worden. Die Brandursache ist noch unklar.

von

Berlin - Etwa 25 Autos sind am Montag bei Bränden in Garagen und auf dem Gelände eines Autohauses durch Feuer zerstört worden. Die Brandursache ist in allen Fällen noch unklar. Um 1.10 Uhr waren in einer Tiefgarage in der Wilmersdorfer Barstraße etwa zehn Fahrzeuge ausgebrannt. Anwohner hatten verdächtige Geräusche gehört und danach Rauchschwaden gesehen. Die Löscharbeiten dauerten bis vier Uhr. Doch bis zum Nachmittag konnte die Kripo den Brandort noch nicht betreten, da er noch verraucht war und generell schwer zugänglich ist: In der Garage werden bis zu 100 Autos über ein Hebebühnensystem nach unten gebracht.

Gegen 5.40 Uhr wurde dann ganz in der Nähe ein Mercedes in einem Hinterhof an der Blissestraße angezündet. Zwei danebenstehende Wagen wurden ebenfalls beschädigt. Ein Zusammenhang ist nach Polizeiangaben unwahrscheinlich. Sollten sich Hinweise auf ein politisches Motiv finden, würde der dafür zuständige Staatsschutz die Ermittlungen übernehmen.

Sehr groß war auch der Schaden auf dem Gelände eines Gebrauchtwagenhandels an der Marzahner Chaussee in Friedrichsfelde. Dort geriet gegen 11.40 Uhr erst ein Auto in Brand, die Flammen griffen dann schnell auf acht weitere Pkw und fünf Autotransporter über. Ein Angestellter sagte, dass ein technischer Defekt als Brandursache wahrscheinlich sei. Dies bestätigte die Polizei gestern Nachmittag.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben