Wilmersdorf : Betrunkener Autofahrer verletzt vier Polizisten

Nach einer Verfolgungsfahrt stoppten Polizisten in der Nacht zu Mittwoch einen Autofahrer in Wilmersdorf. Der betrunkene Mann war derart aggressiv, dass er vier Polizisten verletzte.

Der Fahrer fiel Polizisten wegen überhöhter Geschwindigkeit und eingeschaltetem Standlicht gegen 2:45 Uhr in der Berliner Straße in Wilmersdorf auf. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd konnte der Mann mit Beifahrer gestellt werden.

Der stark lallende Fahrer verweigerte laut Polizeiangaben die Herausgabe seiner Papiere, spuckte mehrmals in das Alkoholmessgerät und griff die Beamten aus nichtigem Anlass an. Nur mit Unterstützung weiterer Polizisten konnte der um sich schlagende und tretende Mann zu Boden gebracht werden.

Eine Durchsuchung der Sachen des aggressiven Mannes brachte ein Reizstoffsprühgerät und zwei Messer zum Vorschein. Auf einer Gefangenensammelstelle war der 36-Jährige immer noch derart renitent, dass die angeordnete Blutentnahme nur unter Zwang durchgeführt werden konnte.

Vier an dem Einsatz beteiligte Polizeibeamte erlitten wegen des hartnäckigen Widerstands Verletzungen an den Händen. Den Festgenommenen erwarten neben dem Verlust der Fahrerlaubnis Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung. (ho)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben