Wilmersdorf : Polizei hat Cannabis-Plantage ausgehoben

Rauschgiftfahnder des Landeskriminalamtes haben am Mittwoch eine Rauschgift-Plantage ausgehoben. Der mutmaßliche Betreiber wurde am Donnerstag festgenommen.

324007_0_b0174220.jpg
Die Plantage. Hier fanden die Beamten Canabis im Marktwert von 35.000 Euro. -Foto: Polizei

In der Dachgeschosswohnung in Wilmersdorf beschlagnahmten die Beamten am Mittwoch nach Polizeiangaben insgesamt 369 beblütete, erntereife Cannabis-Pflanzen sowie umfangreiches Plantagen-Werkzeug. Außerdem wurden mehrere Kilogramm abgeerntetes Pollen- und Blattwerk sowie verbotene Schlagwerkzeuge aufgefunden. Die Polizei geht davon aus, dass die Pflanzen einen Rohertrag von etwa 7 Kilogramm Marihuana im Straßenhandelswert von 35.000 Euro ergeben hätten. Die illegale Plantage sei in einem 30 Quadratmeter großen Raum vom 42-jährigen Wohnungsinhaber betrieben worden, hieß es.

Aus aufgefundenen schriftlichen Unterlagen vermuten die Fahnder, dass der Mann gewerbsmäßigen Marihuanahandel mit einem Jahreserlös von über 200.000 Euro betrieb. Der Beschuldigte wurde wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz am Donnerstag festgenommen. tso

0 Kommentare

Neuester Kommentar