Wilmersdorf : Unbekannte überfallen 53-jährigen im Treppenflur

Drei Männer lauerten einem Bewohner eines Mietshauses auf, schlugen und fesselten ihn im Treppenflur und drangen anschließend in seine Wohnung ein. Die Täter konnten unerkannt entkommen

Drei Unbekannte Männer haben in der Nacht zu Sonntag gegen 0:15 in einem Treppenflur eines Wohnhauses in der Bundesallee in Wilmersdorf einen 53-jährigen abgefangen und ihn mit einem Messer bedroht. Dies teilte ein Polizeisprecher am Sonntagmorgen mit. Demnach schlugen die Täter auf den Mann ein und fesselten ihn mit Klebeband. Dann entwendeten sie Bargeld sowie den Wohnungsschlüssel des 53-jährigen und drangen in dessen Wohnung ein, wo sie ebenfalls Bargeld erbeuteten.

Die nach Schätzungen des Opfers mitte-20-jährigen Täter entkamen unerkannt. Der 53-jährige konnte sich später offenbar aus der Fesselung befreien und die Polizei alarmieren. Er erlitt Gesichtsverletzungen die ambulant behandelt werden mussten. (TSP)

15 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben