Wuchtiger Aufprall : Fahrer ohne Führerschein verursacht schweren Unfall

Schwer verletzt wurde gestern Mittag ein Autofahrer bei einem Auffahrunfall in Wilmersdorf. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Gestern Mittag wurde eine Autofahrer bei einem Auffahrunfall in Wilmersdorf schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, stand der Verletzte mit seinem „BMW“ gegen kurz vor 1 Uhr in der Uhlandstraße am rechten Fahrbahnrand, als plötzlich, ersten Ermittlungen zu Folge, ein 24-Jähriger, der die Uhlandstraße in nördliche Richtung befuhr, mit seinem „Mercedes“ ungebremst hinten auffuhr.

Durch die Wucht des Aufpralles wurde der „BMW“ auf die Gegenfahrbahn geschleudert und kam erst nach ca. 40 Metern zum Stehen. Der 54-jährige Fahrer wurde von angeforderten Rettungskräften zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 24-Jährige lehnte eine ärztliche Behandlung ab. Die eingesetzten Beamten stellten bei ihm Ausfallerscheinungen fest und es wurde ein Blutentnahme angeordnet. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Die Uhlandstraße war für die Zeit der Unfallaufnahme für ca. eine halbe Stunde gesperrt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 2 hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (Tsp)

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben