Zehlendorf und Marzahn : Halloween-Überfälle mit Screammaske und Softair-Pistolen

Sowohl in Marzahn als auch in Zehlendorf musste die Polizei wegen Raubüberfällen ausrücken. Die Beute: eingesammelte Halloween-Süßigkeiten.

von
Beliebte Halloween-Maske aus den Scream-Filmen.
Beliebte Halloween-Maske aus den Scream-Filmen.Foto: dpa

Gleich zweimal wurde die Berliner Polizei am Halloween-Abend wegen Raubüberfällen zu Hilfe gerufen: Gegen 18.15 Uhr wurden in der Zehlendorfer Rendtorffstraße fünf elfjährige Mädchen von drei mit Skimasken Maskierten mit einer Pistole bedroht und um ihre gesammelten Süßigkeiten sowie ein Handy beraubt. Kurze Zeit später stellten die herbeigerufenen Polizisten drei 15-jährige Tatverdächtige, die angaben, sich nur einen Halloween-Spaß erlaubt zu haben. Die Polizei fand sowohl die Süßigkeiten, die Skimasken als auch zwei Softair-Pistolen.

Überfälle an Halloween beschäftigen die Polizei in Berlin

Ein weiterer Halloween-Überfall ereignete sich am Donnerstagabend gegen 19 Uhr am Bürgerpark in Marzahn. Aus einer Gruppe von Jugendlichen trat ein mit einer "Scream"-Maske verkleideter Jugendlicher heraus, schubste eine 41-jährige Frau und verpasste ihrem 13-jährigen Sohn einen Ellenbogen-Check. Dabei entriss er Mutter und Sohn eine Tüte mit Süßigkeiten und einem Schlüssel. Anschließend flüchtete er zusammen mit der Gruppe in Richtung des Einkaufszentrums "Plaza". Die Polizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen wegen Raubes übernommen.

Autor

23 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben