Zeuge hatte merkwürdiges Verhalten beobachtet : Zwei mutmaßliche Autodiebe festgenommen

Eine konspirative Übergabe einer Tasche rief die Polizei auf den Plan: Zwei Männer hatten sich auf einem Parkplatz merkwürdig verhalten, ein Zeuge hatte das beobachtet und die Beamten alarmiert. Als die die Männer später überprüften, stellte sich heraus, dass sie goldrichtig lagen.

Eine verdächtige Übergabe einer Tasche führte am Montag früh in Wilmersdorf zur Festnahme zweier mutmaßlicher Autodiebe. Ein Zeuge hatte gegen 3.15 Uhr die beiden Männer auf einem Supermarktparkplatz in der Gervinusstraße beobachtet, als sie eine große Tasche von einem Mercedes in einen Hyundai luden. Da ihm das Verhalten sehr verdächtig vorkam, alarmierte er die Polizei.

Zivilfahnder der Polizeiabschnitte 22 und 25 hielten die beiden Fahrzeuge in der Konstanzer Straße an und überprüften die Autos sowie ihre Insassen. Der Mercedes war als gestohlen gemeldet, und am Zündschloss war manipuliert worden. In der genannten Tasche befanden sich diverse Parfum- und Kosmetikartikel. Ob diese aus einer Straftat stammen, muss noch geklärt werden.

Die Beamten nahmen die beiden 24 und 30 Jahre alten Männer vorläufig fest und überstellten sie einem Fachkommissariat der Direktion 2. (Polizei)

0 Kommentare

Neuester Kommentar