Zeugen-Aufruf : Phantombild: Polizei sucht gewalttätigen Dieb

Nach einem gewalttätigen versuchten Handtaschenraub in Charlottenburg im März sucht die Polizei jetzt mit einem Phantombild nach dem mutmaßlichen Täter.

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach dem mutmaßlichen Handtaschenräuber.
Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach dem mutmaßlichen Handtaschenräuber.Foto: Polizei Berlin

Er soll eine 52-jährige Frau beim versuchten Handtaschenraub geschlagen und getreten haben - jetzt veröffentlichte die Polizei ein Phantombild des mutmaßlichen Diebs. Am Montag, 2. März, soll er gegen 22.45 Uhr in der Knesebeckstraße in Charlottenburg die Fußgängerin mit einer Schusswaffe bedroht, sie dann zu Boden gestoßen und die Handtasche gefordert haben.

Nachdem die Frau sich zunächst weigerte, soll er ihr mit der Waffe auf den Kopf geschlagen und sie getreten haben. Als das Opfer laut schrie, flüchtete der Mann. Die 52-Jährige erlitt eine Platzwunde am Kopf, Arm- und Beinverletzungen.

Der Mann wird beschrieben als etwa Mitte 20, 1,80 Meter groß mit kräftiger Statur. Er wird auf einen slawischen Typ geschätzt, mit kantigem Gesicht, großen grau-blauen Augen und hellen, kurzen Haaren.

Der mutmaßliche Räuber trug zur Tatzeit eine helle Jacke und eine helle Hose. Bewaffnet war er mit einer silberfarbenen Schusswaffe. (Tsp)

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 46 64 27 31 27 und an jeder anderen Polizeidienststelle entgegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben