Zeugen gesucht : 30-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall in Berlin-Lichterfelde

Am Sonntagmorgen gab es einen Verkehrsunfall auf dem Ostpreußendamm, bei dem ein Mann starb. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Bei einem Verkehrsunfall in Lichterfelde starb am frühen Sonntagmorgen der Mitfahrer eines Pkws, Fahrer und Beifahrer wurden schwer verletzt.

Ersten Ermittlungen zufolge hatte der 29-jährige Fahrer gegen 5.45 Uhr beim Linksabbiegen auf dem Ostpreußendamm in die Giesensdorfer Straße die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war gegen einen Baum auf dem Gehweg geprallt. Einem vorbeifahrenden Taxifahrer fiel das Fahrzeug auf und er verständigte die Rettungskräfte.

Die Feuerwehrleute mussten die Insassen aus dem Wagen schneiden, doch für den 30-Jährigen auf dem Rücksitz kam diese Hilfe zu spät. Er starb noch am Unfallort. Nach Angaben der Polizei war er vermutlich nicht angeschnallt.

Die beiden anderen Personen im Auto wurden ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei untersucht jetzt, ob der Fahrer möglicherweise zu schnell unterwegs war oder andere Ursachen zu dem Unfall führten. Sie sucht daher nach Zeugen, die das Geschehen mitbekommen haben.

Sie werden gebeten, sich mit dem Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 4 in der Eiswaldtstraße 18 in 12249 Berlin-Lankwitz unter der Telefonnummer (030) 4664 - 481 800 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (Tsp.)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben