Zollfahnder : Schlag gegen Schmuggelbande geplant

Nach 30 Razzien mit mehr als 120 Beamten in Deutschland und Polen gehen nun die vier Jahre dauernden Ermittlungen gegen ein Netzwerk von Zigarettenhändlern zu Ende. Der Kopf der Schmuggelbande soll den Zollfahndern bald ins Netz gehen.

von

Frankfurt (Oder) / Berlin – Die Zollfahnder der Region rechnen demnächst mit einem großen Fang. Nach Tagesspiegel-Informationen gehen die Ermittler davon aus, mit Hilfe der Kollegen anderer Staaten bald den mutmaßlichen Kopf eines Schmuggelringes zu schnappen. Der 52-jährige Mann ist offiziell in Hannover gemeldet und hält sich vermutlich in Osteuropa auf. Er war bereits in Frankreich wegen Zigarettenschmuggels verurteilt und wird europaweit mit einem Haftbefehl gesucht. Dem Verdächtigen drohen im Fall einer Verurteilung mehrere Jahre Gefängnis. Nach 30 Razzien mit mehr als 120 Beamten in Deutschland und Polen gehen nun die vier Jahre dauernden Ermittlungen gegen ein Netzwerk von Zigarettenhändlern zu Ende. Der Steuerschaden wird von den Behörden mit mehreren Millionen Euro angegeben. Bekannte des Flüchtigen sind schon verurteilt worden. Darunter auch ein Brandenburger Polizist, der interne Erkenntnisse an die Schmuggler weitergegeben haben soll. Er wurde nach Bewährungsstrafe aus dem Dienst entlassen. Einige der Verdächtigen wurden zu Haftstrafen von bis zu fünf Jahren verurteilt. Zuletzt hatten Zollfahnder und Bundespolizisten am vergangenen Donnerstag insgesamt 29 Wohnungen in Frankfurt (Oder) sowie der Gegend um Hannover durchsucht. Dabei wurden Zigaretten, Feinschnitttabak und zwei Schusswaffen sichergestellt.

Dem Vernehmen nach sollen Deutsche und Polen die Einfuhr der unversteuerten Zigaretten organisiert haben. Als Endverkäufer etwa in Berlin wurden Vietnamesen angeheuert. An rund 300 Verkaufsstellen in der Stadt werden Zigaretten von fliegenden Händlern angeboten. Rund zwei Euro kostet die Schachtel dort, mehr als vier Euro müssen Raucher im Geschäft zahlen. Die Differenz sind die fehlenden Steuern. In Asien und Osteuropa arbeiten Verbindungsbeamte des deutschen Zolls. hah

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben