Zollkontrolle in Berlin-Schönefeld : Mehr als ein Kilogramm reines Heroin am Flughafen entdeckt

Die Zollfahnder haben einen mutmaßlichen Drogenkurier mit 1,2 Kilogramm reinem Heroin am Flughafen Schönefeld erwischt. Der Mann kam mit einer Maschine aus Istanbul.

von

Ein 28-Jähriger ist am Dienstag um kurz vor 14 Uhr mit einer Maschine aus Istanbul in Schönefeld gelandet. Zollbeamte sprachen den Reisenden an und fragten, ob er etwas zu verzollen habe. Anschließend durchsuchten sie zunächst seine Reisetasche, in der sich nichts Auffälliges befand. Doch als die Beamten den Mann abtasteten, entdeckten sie eine Art Nierengürtel um seine Hüfte, wie es beim Zollfahndungsamt Berlin-Brandenburg hieß. In den eingearbeiteten Taschen des Gürtels befanden sich insgesamt fünf Plastiktüten mit bräunlichem Pulver. Insgesamt 1,2 Kilogramm Heroin wurden sichergestellt. Der Verdächtige, der laut Zollfahndungsamt schon mehrfach gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen hat, soll am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar