")})}else Z(e)?e.top.open(d,o):e.location.assign(d)}function Y(e){e.style.setProperty("display","inherit","important")}function K(e){return e.height<1}function _(e,d){return 0==d.offsetHeight&&0!=e.offsetHeight}function O(e){return 0==e.offsetHeight}function V(e,d){var o="";for(i=0;i=2)){var i=o.getBoundingClientRect();if("undefined"==typeof o.width)var r=o.offsetHeight,h=o.offsetWidth;else var r=o.height,h=o.width;if(0!=r&&0!=h){var a=i.left+h/2,u=i.top+r/2,l=d.documentElement,p=0,s=0;if(e.innerWidth&&e.innerHeight?(p=e.innerHeight,s=e.innerWidth):!l||isNaN(l.clientHeight)||isNaN(l.clientWidth)||(p=d.clientHeight,s=d.clientWidth),0<=u&&u<=p&&0<=a&&a<=s){if(e.uabAv[n]++,e.uabAv[n]>=2){var f=function(){};T(t,f,f),e.clearTimeout(e.uabAvt[n])}}else e.uabAv[n]=0}}}e.UABPdd=H;var G=I("head"),F=null;navigator.userAgent.search("Firefox")==-1&&(d.addEventListener?d.addEventListener("DOMContentLoaded",z,!1):d.attachEvent&&d.attachEvent("onreadystatechange",function(){"complete"===d.readyState&&z()})),e.addEventListener?e.addEventListener("load",z,!1):e.attachEvent&&e.attachEvent("onload",z),e.addEventListener?e.addEventListener("addefend.init",z,!1):e.attachEvent&&e.attachEvent("addefend.init",z)}(window,document,Math); /* 3a5c75b490572c1e1694db187d06fe83 */

Zugriff in Neukölln : Mutmaßlicher Autobrandstifter festgenommen

Ein mutmaßlicher Autobrandstifter ist in der Nacht zu Freitag in Neukölln gefasst worden. Zivilbeamten erwischten den 40-Jährigen beim Zündeln. Der Mann ist bereits als Brandleger bekannt.

von

Gegen 1.50 Uhr beobachteten Zivilbeamte einen 40-Jährigen, wie er in der Saltykowstraße ein brennendes Stück Papier auf den rechten Hinterreifen eines geparkten Autos legte und dann wegging. Während ein Beamter sich zu dem Honda begab, das brennende Papier vom Reifen entfernte und löschte, verfolgte sein Kollege den Täter zu Fuß und konnte ihn kurze Zeit später in der Kienitzer Straße in Neukölln festnehmen. Durch das schnelle Handeln der Beamten wurde der Wagen augenscheinlich nur leicht beschädigt. Der Täter, der ebenfalls in Neukölln wohnt und dem in der Vergangenheit schon mehrere Brandstiftungsdelikte nachgewiesen werden konnten, wurde dem Landeskriminalamt überstellt. Eine politische Tatmotivation wird ausgeschlossen.

Autor

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben