Zugverkehr : Bahnstrecke Berlin-Hamburg lange beeinträchtigt

Ein Kabeldiebstahl im brandenburgischen Nauen hat den Zugverkehr zwischen Berlin und Hamburg nachhaltig durcheinander gebracht. Inzwischen soll zumindest der Fernverkehr wieder weitgehend reibungslos ablaufen.

BerlinNach 18 Uhr sei auf den betroffenen Strecken mit weniger Behinderungen und Verspätungen zu rechnen, teilte ein Sprecher mit. Unbekannte Täter hatten am Montagnachmittag Kabel im Bereich des Stellwerks Nauen gekappt.

Neben dem Fernverkehr von und nach Hamburg waren auch Regionalverbindungen in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Linie 4 zwischen Spandau und Nauen ist ebenso betroffen wie die Linie 6 zwischen Hennigsdorf und Spandau. Die Regionalbahnlinie 10 zwischen Spandau und Charlottenburg fällt nach Angaben des Sprechers weiterhin komplett aus. Die Bahn setze zwischen den Stationen Busse als Ersatz ein. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben