Zwei Promille im Blut : Betrunkener pöbelt Busfahrer an

Nachdem ein betrunkener Mann dem Fahrer eines BVG-Busses Beleidigungen an den Kopf geworfen hatte, beförderten ihn andere Fahrgäste kurzerhand auf die Straße. Dort wartete bereits die Polizei auf ihn.

von

Mutige Fahrgäste haben am Montagnachmittag einen 35-jährigen, betrunkenen Mann aus einem BVG-Bus gedrängt und die Polizei gerufen.

Der Mann hatte gegen 15 Uhr in der Emmentaler Straße in Reinickendorf den 26-jährigen Busfahrer der Linie 125 beleidigt. Nachdem andere Fahrgäste den pöbelnden Mann vor die Tür gesetzt und die Polizei gerufen hatten, versuchte dieser zu flüchten, als die Beamten herbei eilten. Ein Oberkommissar hielt den Mann fest, doch der Querulant schubste ihn weg und beleidigte den Beamten. Die Lage beruhigte sich erst, als der Polizist den Betrunkenen zu Boden gebracht hatte. Eine Alkoholkontrolle bei dem 35-Jährigen ergab rund zwei Promille. Die Ermittlungen dauern an.

Autor

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben