Zweitliga-Spiel in der Alten Försterei : 28 Fans von St. Pauli festgenommen

Auch beim Spiel des 1. FC Union gegen St. Pauli musste die Polizei eingreifen. 28 Hamburger Fans wurden festgenommen.

von
Teurer Spaß. Fußballspiele bedeuten für die Polizei Großeinsätze. In der vergangenen Saison haben sie laut Innenverwaltung Berlin 4,2 Millionen Euro gekostet. Foto: Fabian Fuchs/dpa
Teurer Spaß. Fußballspiele bedeuten für die Polizei Großeinsätze. In der vergangenen Saison haben sie laut Innenverwaltung Berlin...Foto: Fabian Fuchs/dpa

Dies sagte auf Anfrage ein Sprecher des Polizeipräsidiums. Vor dem Spiel hätten Hamburger Fans Streit gesucht und sich unter die Union-Anhänger gemischt. Die Polizei musste eingreifen und beide Lager wieder trennen. 28 Fans des Hamburger Zweitliga-Vereins wurden festgenommen und bis zum Ende des Spiels in ein so genanntes Anschlussgewahrsam genommen. Das Spiel gewann Union 1:0. In der vergangenen Woche hatte es heftige Ausschreitungen beim Spiel der zweiten Mannschaft von Union gegen den Berliner Erzrivalen BFC Dynamo gegeben. 175 Randalierer wurden festgenommen, 112 Polizisten verletzt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar