Update

Zwischen Wedding und Beusselstraße : Bauarbeiter tödlich verletzt - Berlins S-Bahn-Verkehr normalisiert sich

Bei Bauarbeiten auf dem S-Bahnring erlitt ein Arbeiter am Sonntag tödliche Verletzungen. Erst waren auf der Strecke nur Busse im Einsatz, am späten Nachmittag fuhren auch wieder Züge.

von
Bahnhof Gesundbrunnen. Auf der Ringbahnstrecke zwischen dieser Station und Westend geschah das Unglück.
Bahnhof Gesundbrunnen. Auf der Ringbahnstrecke zwischen dieser Station und Westend geschah das Unglück.Foto: dpa, Jörg Carstensen

Aufgrund eines tödlichen Unfalls auf der S-Bahnbaustelle in Wedding kam es am ersten Tag nach den Sommerferien zu Behinderungen auf der Ringbahn. Die Züge der Linien S41 und S42 fuhren am Montag nicht nach Plan zwischen Wedding und Beusselstraße; dort waren stattdessen Busse im Schienenersatzverkehr im Einsatz. Sie hielten wie folgt: Wedding (Müllerstraße), Westhafen (Putlitzbrücke), Beusselstraße (auf der Brücke). Ab 11 Uhr war ein Pendelzug im 20-Minuten-Takt im Einsatz, teilte die S-Bahn am Vormittag mit. Gegen Mittag fuhr der Zug im 12-Minuten-Takt. Am späten Nachmittag gab die S-Bahn über Twitter bekannt, dass der Zugverkehr im 10-Minutentakt wieder aufgenommen wurde.

Wie berichtet hatte es am Sonntag kurz vor 13 Uhr einen schweren Unfall gegeben. Auf der S-Bahnbaustelle war zwischen Gesundbrunnen und Westend ein 59-jähriger Arbeiter unter einen umgekippten Schienenbagger geraten. Der Mann starb noch am Unfallort. Weshalb der mit zwei Waggons verbundene Bagger in Höhe Lynarstraße/S-Bahnhof Wedding plötzlich von den Schienen ins Gleisbett stürzte, konnten herbeigeeilte Bahnexperten und die Polizei noch nicht klären.

Das Unglück ereignete sich in der Endphase der am 26. August begonnenen Bauarbeiten auf dem Streckenabschnitt der Ringbahnlinien S41 und S42 zwischen den Bahnhöfen Gesundbrunnen und Westend. Fünf Weichen wurden dort ersetzt, Signale überholt und der Bahnhof Jungfernheide bekam einen neuen Bahnsteig. Während dieser Arbeiten war der betroffene Ringbahnabschnitt gesperrt. Doch ab Montag, 5. September, 1.30 Uhr früh, sollten die S-Bahnen dort wieder durchgehend verkehren. Wie lange die Behinderungen andauern, war am Morgen unklar. Derzeit fährt die S-Bahn auf den Linien S41 und S42 im 10-Minuten-Takt.

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben