Berlin : Polizei-Nachrichten: 250 000 Zigaretten entdeckt und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Treptow-Köpenick. Die Polizei hat mehr als eine Viertelmillion Zigaretten beschlagnahmt. 250 000 unverzollte Zigaretten wurden in der Nacht zum Freitag in Treptow im Wagen eines 19-jährigen Vietnamesen entdeckt. Der 19-Jährige wurde nach kurzer Flucht festgenommen. Er trat um sich und verletzte einen Polizisten an der Hand. Der Vietnamese war bereits mehrfach wegen illegaler Zigarettengeschäfte aufgefallen. Außerdem hatte er keinen Führerschein. Er soll einem Haftrichter vorgeführt werden. Ha

Verkehrsrowdy ausgebremst

Treptow-Köpenick. Polizisten stellten am Donnerstagabend in Köpenick einen 33-jährigen Verkehrsrowdy. Der Mann war gegen 20.45 Uhr mit 57 Kilometer pro Stunde durch einen Baustellenbereich gefahren, in dem nur Tempo 30 erlaubt ist. An einer Ampel bog der Fahrer eines Rover mit quietschenden Reifen in die Weiskopfstraße ab, überholte eine Autokolonne, ohne auf die durchgezogene Linie zu achten. Eine entgegenkommende Straßenbahn konnte nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß verhindern. Nachdem der 33-Jährige in der Wilhelminenhofstraße auf 120 km/h beschleunigt hatte, stoppte die Polizei den Raser. Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs musste er den Führerschein abgeben. wie

Fußgänger starb nach Unfall

Mitte. Ein 72-jähriger Mann aus Reinickendorf ist in der Nacht zu Freitag in einem Krankenhaus an den Verletzungen eines Verkehrsunfalls gestorben. Er hatte am Donnerstag nachmittag die Londoner Straße in Wedding betreten, ohne auf den Verkehr zu achten. Ein 59 Jahre alter Autofahrer aus Spandau konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr den Fußgänger an. Der Rentner ist der zweite Verkehrstote in diesem Jahr. wie

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben