Berlin : Polizei-Nachrichten: 35-Jährige nach Panne getötet und andere Meldungen

andere Meldungen

Tegel. Eine 35-jährige Frau ist am Freitagabend bei einem Verkehrsunfall in einem Tunnel auf der Autobahn nach Hamburg ums Leben gekommen. Die Frau hatte mit ihrem VW-Bus gegen 21 Uhr im Forsthaus-Tunnel eine Panne und war auf dem rechten Fahrstreifen stehen geblieben. Die Frau war ausgestiegen und hatte die Heckklappe geöffnet, vermutlich, um das Warndreieck herauszuholen, als ein angetrunkener, 53-jähriger Brandenburger ungebremst in den VW-Bus raste. Die an der Heckklappe stehende Frau starb noch am Unfallort. Dem Täter wurde eine Blutprobe entnommen. Eine Standspur gibt es auf diesem Teil der Strecke nicht, da sie in Tegel nur als Kraftstraße ausgebaut ist. Zudem liegt der Forsthaus-Tunnel in einer leichten Kurve.

Zwei Penny-Märkte beraubt

Tempelhof/Reinickendorf. Jeweils zwei maskierte und bewaffnete Täter haben Supermärkte von Penny überfallen und beraubt. Am Mariendorfer Damm erpressten sie am Sonnabendmorgen um 6.40 Uhr mit einem Messer den Tresorschlüssel. Am Abend zuvor drohten die Täter am Zabel-Krüger-Damm zu Ladenschluss mit einer Pistole. In beiden Fällen flüchteten die Männer unerkannt mit ihrer Beute.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben