Berlin : Polizei-Nachrichten: Aktuelle Meldungen

Im Rausch niedergestochen

Neukölln. Schwere Verletzungen erlitt ein 48 Jahre alter Mann, der am Freitagabend in seiner Wohnung an der Bouchéstraße von seinen beiden 50 und 60 Jahre alten Besuchern niedergestochen wurde. Alle drei hatten zuvor reichlich Alkohol genossen, waren im Rausch aus bisher unbekannten Gründen in Streit geraten, dann griffen die Besucher zum Messer. weso

Jugendliche überfallen

Treptow. Von einem Betrunkenen wurde gestern früh eine 17-jährige Jugendliche auf ihrem Heimweg überfallen. Der 19-jährige wankte über den Gehweg der Dörpfeldstraße in Adlershof, als ihm die 17-Jährige und deren Freundin entgegenkamen. Plötzlich zog der Mann, der nach Auskunft der Polizei "dem äußeren Anschein der rechten Szene zugehörig ist" ein Messer, bedrohte die Jugendliche und sagte: "Du gehörst nicht nach Deutschland." Die Besatzung eines Funkwagens beobachtete den Angriff und nahm den Betrunkenen fest. Er musste zur Blutprobe. weso

Imbissstand abgebrannt

Lichtenberg. Auf dem Vorplatz des S-Betriebsbahnhofs Rummelsburg brannte gestern früh ein Imbissstand vollkommen ab. Die Polizei vermutet Brandstiftung. Die Bahnhofsaufsicht hörte gegen 3.15 Uhr einen Knall, anschließend ging der Imbiss in Flammen auf. weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar