Berlin : Polizei-Nachrichten: Aktuelle Meldungen

Hinweise auf Schläger gesucht

Reinickendorf. Nach dem gewaltsamen Tod des 51-jährigen Jan W. aus dem Tile-Brügge-Weg in Reinickendorf hat die Polizei 2000 Mark Belohnung für Hinweise ausgesetzt, die zur Ermittlung des Täters führen. Der 51-Jährige wurde am vergangenen Donnerstag von seinem Sohn tot in der Wohnung gefunden. Ein Gerichtsmediziner fand heraus, dass W. am selben Tag gestorben war. Bei ihm wurden von stumpfer Gewalt herrührende Verletzungen festgestellt. Sie haben vermutlich zusammen mit einer Unterkühlung und Alkoholmissbrauch zum Tod des Mannes geführt. Zuletzt wurde Jan W. am 23. Oktober an einem Kiosk in der Nähe seiner Wohnung gesehen. tob

"Thai-Pillen" beschlagnahmt

Charlottenburg. Bei der Durchsuchung einer Karaoke-Bar in der Kaiser-Friedrich-straße und einer Wohnung hat die Polizei am vergangenen Sonnabend 864 so genannte Thai-Pillen gefunden. Es handelt sich um den bislang größten Fund dieser Art in der Stadt. Wie die Polizei mitteilte, hatte das Landeskriminalamt die Bar seit Monaten im Visier. Bei der Durchsuchung am Sonnabendmorgen wurde ein 32-jähriger Mann festgenommen, bei dem man 80 Thaipillen fand. In seiner Wohnung stellte die Polizei später 784 weitere Pillen sicher. Zudem wurden insgesamt 45 000 Mark eingezogen, vermutlich Erlöse aus dem Rauschgiftgeschäft. Gegen den Mann wurde Haftbefehl erlassen, das Lokal wurde geschlossen. Weitere Durchsuchungen blieben erfolglos. Nach Polizeiangaben ähnelt die Wirkungsweise des synthetischen Rauschgifts der von Kokain. Das Suchtpotenzial sei ähnlich hoch wie bei "Crack", hieß es. tob

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben