Berlin : Polizei-Nachrichten: Aktuelle Meldungen

weso

Prügelei am Olivaer Platz

Charlottenburg. Ein psychisch gestörter 44-jähriger Mann randalierte gestern Vormittag am Olivaer Platz. Er trat ohne erkennbaren Grund gegen dort haltende Taxis und beschädigte einen Wagen leicht. Als die Taxifahrer den Mann, der der Polizei aufgrund seiner Krankheit ebenfalls bekannt ist, an seinem Tun hindern wollten, kam es auf dem Platz zu einer Prügelei. Der 44-Jährige wurde wegen Sachbeschädigung und Beleidigung angezeigt.

Durch Stich schwer verletzt

Reinickendorf. Durch einen Messerstich in den Rücken wurde gestern Vormittag ein 28-jähriger Mann verletzt. Das Opfer wurde in der Kellerwohnung eines Einfamilienhauses an der Lübarser Straße gefunden. Der Täter ist geflohen und konnte bisher nicht ermittelt werden.

95-Jährige vertrieb Trickdieb

Tempelhof. Eine auf den Rollstuhl angewiesene 95 Jahre alte Rentnerin vertrieb am Mittwoch einen Trickdieb aus ihrer Wohnung. Der schätzungsweise 45 bis 50 Jahre alte Mann hatte sich als Mitarbeiter einer Diakoniestation vorgestellt. Er verwickelte die Frau in ein Gespräch. Die Rentnerin wurde misstrauisch und drängte den Mann schließlich gewaltsam aus der Wohnung. Dabei zog sie sich nach Auskunft eines Polizeisprechers eine Prellung an der Hand zu. Der gescheiterte Dieb entkam.

Fußgänger verletzt

Pankow. Erhebliche Kopfverletzungen erlitt ein 47-jähriger Passant, der am Mittwochabend auf der Kuckhoffstraße von einem Auto angefahren wurde. In Höhe der Friedrich-Engels-Straße wollte der Fußgänger mit seinem Hund die Fahrbahn überqueren. Dabei wurde er vom Auto einer 19-jährigen Frau erfasst. Diese erlitt einen Schock und kam ebenfalls ins Krankenhaus.

Taxifahrer überfallen

Reinickendorf. Von seinen Kunden wurde in der Nacht zu gestern am Armbrustweg ein 59-jähriger Taxifahrer beraubt. Die beiden Männer waren an der Residenzstraße zugestiegen. Am Ziel würgten sie den Fahrer von hinten, raubten sein Portemonnaie und flohen in Richtung Reginhardstraße. weso

Bei Unfall Bein gebrochen

Neukölln. Einen Beinbruch und ein Schleudertrauma erlitt gestern früh gegen 1.20 Uhr ein 26-jähriger Mann, der auf dem Britzer Damm die Gewalt über sein Auto verloren hatten und mit einem entgegenkommenden Wagen zusammengestoßen war. Der 18-jährige Fahrer des zweiten Autos blieb unverletzt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben