Berlin : Polizei-Nachrichten: Betrunkener niedergestochen / Frau aus dem Fenster geworfen

weso

Betrunkener niedergestochen

Wedding. Mit einer Stichverletzung im linken Oberschenkel und einer Platzwunde am linken Auge wurde gestern früh gegen 6.50 Uhr an der Maxstraße ein Mann gefunden. Dieser war nach Mitteilung der Polizei derart betrunken, dass er weder sagen konnte, wer ihn niedergestochen hatte, noch unter welchen Umständen die Tat überhaupt geschehen war. Eine Passantin hatte den auf der Straße liegenden Mann gesehen und den Gastwirt eines nahegelegenen Cafés informiert. Dieser benachrichtigte daraufhin die Feuerwehr und die Polizei. Die Feuerwehr brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. weso

Frau aus dem Fenster geworfen

Köpenick. Blutig endete gestern gegen 6.30 Uhr früh der offenbar erste Neujahrsstreit eines ehemaligen Paares an der Puchanstraße. Dabei wurde die 17-jährige Frau schwer verletzt. Nach Auskunft eines Polizeisprechers stieß der frühere Freund die als zierlich beschriebene Jugendliche aus dem Fenster in der ersten Etage. Die Frau sei auf einen Betonboden geprallt, ihre Verletzungen seien aber nicht lebensgefährlich, teilte ein Polizeisprecher mit. Das Opfer wurde von einem Notarzt versorgt und mit einem Rettungswagen zur stationären Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Der 30 Jahre alte Mann wurde festgenommen. Gegen ihn soll Haftbefehl beantragt werden. Die Hintergründe des Streits sind noch nicht geklärt. weso

0 Kommentare

Neuester Kommentar