Berlin : Polizei-Nachrichten: BGS stellte Kokablätter sicher und mehr

mehr

Reinickendorf. Der Bundesgrenzschutz hat am Dienstag auf dem Flughafen Tegel bei einem Reisenden zehn Gramm Koka-Blätter entdeckt. Der Mann war aus Amsterdam gekommen und vom Bundesgrenzschutz eigentlich nur wegen der Maul- und Klauenseuche überprüft worden. Dabei fand ein Beamter die "nur wenig versteckten" Kokablätter. Aus den Blättern kann Kokain gewonnen werden.

Dachstuhlbrand in Lichterfelde

Steglitz-Zehlendorf.Ein 350 Quadratmeter großer Dachstuhl ist gestern Nachmittag in Lichterfelde völlig abgebrannt. Das Feuer in dem dreigeschossigen Wohnhaus Köhlerstraße 31 war gegen 15 Uhr ausgebrochen. Fünf Löschzüge hatten den Brand nach Angabe der Feuerwehr um 16.18 Uhr unter Kontrolle. Das Feuer ist vermutlich bei Dacharbeitern entstanden. Mieter waren nicht in Gefahr, da das Haus wegen der Sanierung leer stand.

Böller zerstören Telefonzelle

Tempelhof-Schöneberg. Unbekannte sprengten am Dienstagmorgen gegen 4.40 Uhr eine Telefonzelle an der Wittelsbacher Straße in Lichtenrade mit einem so genannten Polen-Böller in die Luft. Das Häuschen wurde durch den Kracher völlig zerstört. Die Polizei geht nicht von einem politischen Anschlag aus.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben