Berlin : Polizei-Nachrichten: Bistrobesitzer überfallen und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Steglitz. Zwei mit Wollkapuzen maskierte Täter haben in der Nacht zum Freitag in der Steinäckerstraße in Steglitz die Inhaberin eines Bistros und ihren Ehemann vor ihrem Wohnhaus überfallen. Sie erbeuteten die Geschäftseinnahmen der Frau. Die beiden Täter lauerten dem Paar offenbar in einem Gebüsch auf. Als die beiden aus ihrem Auto stiegen, bedrohten die Täter sie mit einer Schusswaffe. Der Ehemann wurde zu Boden gestoßen und getreten. Er erlitt leichte Verletzungen. Die Täter entrissen der Frau eine Tasche und flüchteten zu Fuß Richtung Kommandantenstraße. Die Opfer beschrieben die Räuber als etwa 1.85 Meter groß und dunkel gekleidet. tob

Straßenraubserie aufgeklärt

Berlin. Die Polizei hat eine Serie von sechs Handtaschen-Raubtaten und drei Diebstählen aufgeklärt. Die Überfälle gehen auf das Konto einer fünfköpfigen Bande im Alter zwischen 15 und 23 Jahren. Zwei Männer im Alter von 22 und 23 Jahren erhielten bereits Anfang April Haftbefehl.

Auf die Spur der Täter kam die Polizei nach der Festnahme eines 18-Jährigen im Dezember vergangenen Jahres. Er hatte in der Treptower Baumschulenstraße einer gehbehinderten 80-Jährigen die Handtasche entrissen. Eine 86-jährige gehbehinderte Frau erlitt bei einem Überfall im November in Treptow einen Oberarmbruch und Verletzungen an der Wirbelsäule. Die Frau ist seither ein Pflegefall. Die Täter erbeuteten damals einen Einkaufsbeutel mit Waren im Wert von 30 Mark. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar