Berlin : Polizei-Nachrichten: Blutiger Streit um den Krieg und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Neukölln. Mit Messern gingen in der Nacht zu gestern ein 46 und ein 58 Jahre alter Bosnier aufeinander los, die sich über den Krieg in Jugoslawien gestritten hatten. Der 46-Jährige erlitt zahlreiche Stichverletzungen und musste notoperiert werden. Beide Männer hatten zuvor an einem Imbiss an der Hermannstraße gemeinsam getrunken und sich unterhalten. Dann gingen sie, nach Aussage des Imbiss-Betreibers scheinbar friedlich, gemeinsam weg. Aber schon nach wenigen Metern schlugen sie plötzlich aufeinander ein und gingen mit Messern aufeinander los.

Videopiraten festgenommen

Berlin. Eine von Baden-Württemberg aus operierende Gruppe vietnamesischer Videopiraten ist jetzt zerschlagen worden. Dabei wurden insgesamt 8000 illegal kopierte Videofilme sichergestellt und sieben Verdächtige festgenommen. Abgesetzt wurden die illegalen Kopien über bisher sechs bekannte Geschäfte in vorwiegend von Vietnamesen bewohnten Gebieten Hohenschönhausens und Marzahns.

Hunde geraubt

Hohenschönhausen. Zwei etwa 35 Jahre alte Täter haben Dienstagnacht eine 75-jährige Frau in deren Laube an der Bahnhofstraße 5 überfallen. Sie fesselten die Frau mit Klebeband an einen Sessel und schlugen mit einem Metallstab auf sie ein. Dann nahmen sie die zehn Yorckshire-Terrier der Frau und flohen. Die Frau konnte sich anschließend selbst befreien und die Polizei benachrichtigen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben