Berlin : Polizei-Nachrichten: Drei Verletzte bei Bränden und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Mitte. Drei Menschen sind am Mittwochmorgen bei einem Feuer in der Grüntaler Straße 9 in Wedding verletzt worden. In einer Wohnung im zweiten Obergeschoss des Altbaus war aus unbekannten Gründen die Einrichtung in Brand geraten, ein Zimmer brannte vollständig aus. Ein Kleinkind und ein Mann kamen mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Ein weiterer Mann erlitt einen Herzinfarkt. Zwei Löschzüge der Feuerwehr hatten den Brand nach einer halben Stunde um kurz nach 7 Uhr unter Kontrolle. 20 Mieter wurden von den Beamten in Sicherheit gebracht. Schon am Dienstagabend hatte es in einem Haus in der Münzstraße in Mitte gebrannt. Um 17.35 Uhr hatten Anwohner die Feuerwehr alarmiert, weil es aus einer Vier-Zimmer-Wohnung qualmte. Menschen wurden nicht verletzt. Ursache des Feuers war eine offensichtlich defekte Stehlampe. Ha

Mit Tempo 122 durch die Stadt

Berlin. Spitzenreiter unter den Temposündern des Monats Dezember ist ein Pkw-Fahrer, der mit Tempo 122 auf der Marienfelder Allee geblitzt wurde. Erlaubt ist dort Tempo 50. Insgesamt wurden in diesem Monat 48 234 Temposünder erwischt, teilte die Polizei gestern mit. 1905 von ihnen waren mehr als 20 Kilometer zu schnell. Gegen 258 Fahrer beantragte die Polizei ein Fahrverbot. Ha

Raubserie aufgeklärt

Steglitz-Zehlendorf. Die Polizei hat eine Serie von Raubüberfällen in Steglitz aufgeklärt. Vier Personen im Alter von 15 bis 26 Jahren wurden am Montag festgenommen. Gegen zwei 15-Jährige liegt nun ein Haftbefehl vor. Ihnen konnten sechs Raubtaten auf der Schloßstraße nachgewiesen werden. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben