Berlin : Polizei-Nachrichten: Drogenhändler festgenommen

Ein mit internationalem Haftbefehl gesuchter Rauschgifthändler, der im Mai vergangenen Jahres in der Schweiz aus einem Gefängnis ausgebrochen war, ist jetzt in Berlin festgenommen worden. Am vergangenen Dienstag hatten Beamte der "Operativen Gruppe City-West" einen einschlägig vorbestraften Mann aus Spandau festgenommen, der in seiner Wohnung mit Heroin und Kokain gehandelt haben soll. Bei seiner Festnahme wurde der 26-Jährige von einem Mann begleitet, der rund 25 Gramm Heroin und gefälschte Ausweispapiere bei sich trug. Eine Überprüfung ergab, dass es sich bei dem Mann um einen 27-jährigen Libanesen handelte, der in der Schweiz wegen Rauschgiftschmuggels und -handels zu einer Haftstrafe verurteilt worden und mit mehreren Mitgefangenen aus der Haft geflüchtet war. wie

Feuer im Seniorenheim

Steglitz. Bei einem Brand in einem Seniorenheim in der Schloßstraße in Steglitz wurden am Freitagnachmittag 40 Menschen unter Einsatz von Atemschutzmasken und Fluchthauben in Sicherheit gebracht. Das Feuer war im 5. Obergeschoss des Altenheims ausgebrochen, wo aus ungeklärter Ursache Einrichtungsgegenstände in Brand geraten waren, wie die Feuerwehr mitteilte. Die Flammen seien schnell gelöscht worden, hieß es. Verletzt wurde niemand. wie

Tod auf S-Bahngleis

Pankow. Als der Zugführer auf der S-Bahnlinie 4 den Mann im Lichtkegel auf den Gleisen entdeckte, war es zum Bremsen bereits zu spät. In Höhe der Autobahnbrücke der A 10 überrollte der Zug, der am Donnerstagabend gegen 20 Uhr aus Buch kommend stadteinwärts in Richtung Karow fuhr, einen 29-jährigen Mann aus Pankow und verletzte ihn tödlich. Nach Auskunft des Zugführers habe der Mann bereits im Schienenbereich gelegen, als die S-Bahn sich näherte. Dies teilte die Polizei am Donnerstagabend mit. wie

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben