Berlin : Polizei-Nachrichten: Ein Drogensüchtiger auf Entzug wollte Polizisten rammen

ry

Schwerer Motorradunfall

Tiergarten. An der Ecke Reichpietschufer und Potsdamer Straße wurde gestern gegen 13.45 Uhr ein Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt. Aus bislang ungeklärter Ursache prallte er mit einem Linienbus zusammen. Der Verkehr kam für etwa eine Stunde fast völlig zum Erliegen.

Süchtiger fuhr auf Polizisten zu

Spandau. Gegen einen 37-jährigen Mann, der am Dienstag versucht hatte, einen Polizisten anzufahren, wurde jetzt Haftbefehl erlassen. Der Mann war mit einem gestohlenen Wagen bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Hohenzollernring aufgefallen. Der Beamte konnte sich nur mit einem Sprung retten. Bei der Festnahme stellte sich heraus, dass der Mann rauschgiftsüchtig ist und unter Entzugserscheinungen litt.

Maskierte Räuber

Spandau"/"Charlottenburg. Mit Wollmasken vermummte Täter haben zwei Überfälle verübt. In Spandau überfielen am Mittwochabend zwei Männer gegen 18.20 Uhr ein Möbelhaus in der Straße Freiheit. Sie bedrohten den Geschäftsführer mit einer Pistole, nahmen Geld aus der Kasse und ergriffen die Handtasche einer Angestellten. Gut eine Stunde später betrat ein Maskierter ein Sonnenstudio am Reichweindamm (Charlottenburg). Er zwang die Tresenkraft mit vorgehaltener Pistole, die Tageseinnahmen herauszugeben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben