Berlin : Polizei-Nachrichten: Eine Handtaschenraubserie wurde geklärt

Ha

Handtaschenraubserie geklärt

Zehlendorf. Mindestens 13 älteren Frauen haben ein 19-Jähriger und ein 21-Jähriger die Handtasche geraubt. Wehrten sich die Opfer, ging der 19-Jährige brutal vor. Eine 76-Jährige, die ihre Tasche nicht loslassen wollte, wurde meterweit über den Schotterweg einer Grünanlage geschleift. Aufgeklärt wurde die Serie am Montag nach einem Überfall auf eine 87-Jährige an der Argentinischen Allee. Eine Zeugin hatte beobachtet, wie das Duo auffällig schnell mit einem Auto startete und sich das Kennzeichen gemerkt. Erst danach hörte die Zeugin die Hilferufe der Seniorin, die sich mehrere Knochen gebrochen hatte. Der 21-Jährige Fahrer des Fluchtwagens konnte noch am selben Abend festgenommen werden, ein Richter erließ Haftbefehl. Am Dienstagabend wurde auch der Haupttäter festgenommen.

Zwei Kinder bei Unfall verletzt

Pankow. An einer Fußgängerampel an der Blankenburger Straße wurden Mittwoch früh zwei Neunjährige schwer verletzt. Laut Zeugenaussagen rannten die Kinder in dem Moment auf die Fahrbahn und in ein fahrendes Auto, als die Ampel für Autos gerade von Grün auf Gelb umgesprungen war. Ein Junge kam mit Beinbruch ins Krankenhaus, der andere wurde am Kopf verletzt.

Brandstifter festgenommen

Steglitz. Weil er sich bei einem Brand in einem Mietshaus verdächtig verhielt, konnte ein 34-Jähriger am Mittwoch kurz nach Mitternacht festgenommen werden. Er gestand, das Feuer an der Poschinger Straße gelegt zu haben. Drei Kellerverschläge wurden vernichtet. Die Kripo prüft nun, ob der Mann auch anderswo gezündelt hat.

Zigarettendiebstahl gescheitert

Hellersdorf. Mit einer Brechstange wollten zwei Vietnamesen am Dienstagabend das Auto eines Landsmannes aufbrechen. Eine Zeugin alarmierte die Polizei, die in dem Wagen 300 Stangen unverzollte Zigaretten fand.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar