Berlin : Polizei-Nachrichten: Jungen von Knallern verletzt und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Kreuzberg. Beim Anzünden von Schwarzpulver aus Feuerwerkskörpern haben sich zwei Jugendliche am Freitag in Kreuzberg Verbrennungen dritten Grades zugefügt. Nach Polizeiangaben erhielten der 13-jährige und der 15-jährige Junge die Knaller von einem Unbekannten. Beim Anzünden des Schwarzpulvers auf dem Kinderbauernhof an der Adalbertstraße verbrannten sie sich Gesicht und Hände so schwer, dass sie in ein Krankenhaus gebracht wurden.

Autonome legten Feuer

Kreuzberg. Einen Vorgeschmack auf mögliche Ausschreitungen am 1. Mai hat eine Gruppe von Autonomen in Kreuzberg geliefert. Nach Polizeiangaben zündeten etwa 30 bis 40 Personen am Freitag auf der Kreuzung Oranienstraße und Adalbertstraße einen Autoreifen und eine Matratze an. Die Täter, die von der Polizei der autonomen Szene zugerechnet werden, entkamen unerkannt.

Zeitungsladen überfallen

Wedding. Zwei Räuber haben am Samstagmorgen einen Zeitungsladen in der Holländerstraße überfallen. Die Täter schlugen den 62-jährigen Inhaber und entkamen mit Bargeld.

0 Kommentare

Neuester Kommentar