Berlin : Polizei-Nachrichten: Kind getötet und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Bei einem Verkehrsunfall an der Mainzer Straße Ecke Karl-Marx-Straße in Neukölln ist gestern kurz vor sieben Uhr abends ein Kind getötet worden. Nach Angaben der Polizei wurde es von einem Auto angefahren. Das Kind wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert, wo es wenig später verstarb. Tsp

Frau ohne Gedächtnis

Berlin. Am Bahnhof Zoo hat sich eine junge Frau gemeldet, die nahezu vollständig das Gedächtnis verloren hat. Sie wisse nicht, wer sie sei, sagte sie den BGS-Beamten. Ausweisen konnte sich die junge Frau auch nicht. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Da sie mit leicht österreichischem Akzent spricht und zudem einige Schillinge bei sich hatte, geht die Polizei davon aus, dass sie aus Österreich stammt. Die etwa 20 bis 25 Jahre junge Frau war bereits am 17. Juli um 7.45 Uhr morgens auf der Wache des Bundesgrenzschutzes im Bahnhof Zoologischer Garten erschienen. Polizeiangaben zufolge gibt es keine Anzeichen dafür, dass die Frau Opfer einer Gewalttat wurde. Die Frau hat ein Piercing in der Zunge und auf der rechten Brust eine grüne Schwalbe tätowiert. Die Polizei bittet Menschen, die die Frau kennen, um Hinweise unter 3301 50 552. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar