Berlin : Polizei-Nachrichten: Kleingärtner verbrannt und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Köpenick. Bei einem Laubenbrand in einer Kleingartenkolonie an der Nalepastraße in Oberschöneweide ist ein Mann, vermutlich der Besitzer, verbrannt. Ein 37-jähriger Bekannter, der in einem Wohnwagen auf dem Grundstück wohnt, hatte mit dem gleichaltrigen Toten am Sonntag von 13 bis 23 Uhr gezecht. Gegen Mitternacht hatten beide nach der Sauftour in einer nahe gelegenen Kneipe in der Laube noch eine Zigarette geraucht. Anschließend legte sich der Zeuge in seinem Wohnwagen schlafen. Gegen 4.40 Uhr wachte er auf und sah, dass die 48 Quadratmeter große Laube in Flammen stand. Die Kripo ermittelt.

Flammen zerstörten drei Autos

Gatow. Durch einen technischen Defekt geriet gestern früh ein in der Gatower Straße abgestellter Fiat in Brand. Die Flammen griffen auf zwei daneben abgestellte Fahrzeuge über, die ebenfalls ausbrannten. Während der Löscharbeiten rollte einer dieser Wagendurch einen Kurzschluss plötzlich auf die andere Straßenseite und beschädigte ein viertes Auto.

0 Kommentare

Neuester Kommentar