Berlin : Polizei-Nachrichten: Mann in Wohnung getötet und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Steglitz. Ein 45-jähriger Mann ist am Sonnabend tot in seiner Wohnung aufgefunden worden. Wie die Polizei gestern mitteilte, wies die Leiche Kopfverletzungen auf. Es werde deshalb wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts ermittelt. Eine Obduktion sollte am Sonntag die genaue Todesursache klären. Die Mordkommission schloss auch einen Raubmord nicht aus, wollte aber keine Einzelheiten nennen. Der Tote sei von Angehörigen gefunden worden, sagte ein Beamter der ermittelnden 7. Mordkommission. weso

17 Autos beschädigt

Marzahn. Entlang der Oberfeldstraße wurden gestern früh 17 geparkte Autos beschädigt. Nach Auskunft der Polizei wurden an den Fahrzeugen die Spiegel abgebrochen, und es wurde gegen die Türen getreten. Es gelang der Polizei, einen Tatverdächtigen festzunehmen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens stand gestern Abend noch nicht fest. weso

Autobahntunnel gesperrt

Wilmersdorf. Vermutlich durch einen technischen Defekt geriet gestern Nachmittag ein Schalterschrank in einem Wohnhaus an der Wiesbadener Straße in Brand. Der sich entwickelnde Qualm drang auch in den Autobahntunnel der Schlangenbader Straße. Der Tunnel wurde daraufhin von der Polizei in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Über die genaue Ursache des möglichen Kurzschlusses lagen gestern Abend noch keine Informationen vor. weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben