Berlin : Polizei-Nachrichten: Passantin starb bei Unfall und mehr

mehr

Neukölln. Tödliche Verletzungen erlitt eine 62-jährige Fußgängerin gestern Mittag bei einem Unfall auf der Flughafenstraße. Als sie in Höhe der Reuterstraße die Fahrbahn überqueren wollte, wurde sie von einem Auto angefahren. Dabei erlitt sie so schwere Verletzungen, dass sie noch am Unfallort starb. Die Rentnerin ist bereits das fünfte Opfer, das dieses Jahr bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam. weso

Einbrecher stellte sich

Charlottenburg-Wilmersdorf. Beim Bundesgrenzschutz (BGS) am Bahnhof Zoo stellte sich am Donnerstagabend ein 18-jähriger Serieneinbrecher. Den Beamten erklärte er, er habe mehrere Wohnungseinbrüche und Diebstähle verübt. Er habe jeweils Bekanntschaften geschlossen und diese neuen Bekannten dann bestohlen. Er gab nach Auskunft der BGS mehr als zehn Taten zu. Als Grund, dass er sich der Polizei stellte, gab der Jugendliche an, er sei wohnungs- und arbeitslos und wisse nicht weiter. weso

36-jährige Frau vermisst

Reinickendorf. Seit vier Tagen wird die 36-jährige Friseurin Kerstin Andrea Petrick vermisst. Die als suizidgefährdet bezeichnete Frau hatte ihre Wohnung am Thurbacher Steig in Heiligensee am 22. Januar gegen 7.30 Uhr verlassen. Seither fehlt von der etwa 1,70 Meter großen, kräftigen Frau jede Spur. weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben