Berlin : Polizei-Nachrichten: Räuberpaar festgenommen und mehr

mehr

Tempelhof-Schöneberg. Ein jugendliches Räuberpaar konnte am Mittwochabend von der Polizei kurz nach einem Überfall gefasst werden. Der 17-jährige Täter und seine 14-jährige Komplizin hatten am Mariendorfer Damm drei Jugendliche verfolgt, sie mit einem Messer bedroht und die Herausgabe ihrer Handys verlangt. Nachdem eines der Opfer sein Telefon übergeben hatte, flüchtete das Duo. Es konnte allerdings wenig später von der Polizei gestellt und festgenommen werden. Alarmiert hatte die Beamten eines der Opfer - per Handy. kf

Trunkenheitsfahrt mit Folgen

Tempelhof-Schöneberg. Ein offenbar alkoholisierter Autofahrer hat in der Nacht zum Donnerstag in der Ullsteinstraße einen schweren Unfall verursacht. Der 20-jährige Mann stieß gegen 22 Uhr frontal mit dem entgegenkommenden Wagen eines 52-Jährigen zusammen. Während der junge Mann nur leicht verletzt wurde, musste der 52-Jährige zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Nachdem ihm eine Blutprobe entnommen worden war, beschlagnahmte die Polizei den Führerschein des 20-Jährigen. kf

Mutmaßlicher Hehler gefasst

Mitte. Ein mutmaßlicher Hehler ist am Mittwochabend festgenommen worden. Der 29-Jährige wollte nach Angaben der Polizei in der Emdener Straße Baumaschinen verkaufen. Die Maschinen im Wert von 32 000 Mark waren in der letzten Woche von einer Baustelle in Mitte gestohlen worden. Am Mittwoch meldete sich ein Mann beim Vorarbeiter und bot ihm die Maschinen zum Rückkauf an. Über das vereinbarte Treffen informierte der 46-Jährige aber die Polizei. kf

Boulevard Berlin:
Was die Stadt bewegt...

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben