Berlin : Polizei-Nachrichten: Schüler bei Einbruch erwischt und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Wedding. Zwei Schüler sind bei dem Versuch, in eine Zoohandlung an der Prinzenallee einzudringen, am Sonntagabend erwischt worden. Die 15 und 11 Jahre alten Brüder wurden von Anwohnern beobachtet, wie sie auf der Hofseite mit einer Stange ein Fenster des Geschäfts eingeschlugen. Die herbeigerufenen Polizeibeamten stellten die Täter, bevor sie flüchten konnten. Der 15-Jährige ist der Polizei bereits bekannt, er wurde vorübergehend festgenommen. Der Elfjährige wurde der Mutter übergeben. Was die beiden Jungen in der Zoohandlung stehlen wollten, ist nach Angaben der Polizei noch unklar. kf

Raubopfer schwer verletzt

Mitte. Zwei Unbekannte haben am Montagmorgen einen 39-Jährigen in Tiergarten überfallen und ausgeraubt. Die Täter haben nach Polizeiangaben dabei ihr Opfer im Bremer Weg mit Faustschlägen und Fußtritten schwer verletzt. Bei dem Überfall stahlen sie dem Mann drei Halsketten, eine Brieftasche und eine EC-Karte. Anschließend flüchteten sie. Der 39-Jährige musste stationär in ein Krankenhaus aufgenommen werden. kf

Polizei fasste Autodiebe

Reinickendorf / Neukölln. Die Polizei hat in der Nacht zu Montag insgesamt fünf mutmaßliche Autodiebe gefasst. Beamte stellten drei Männer im Alter zwischen 16 und 45 Jahren mit einem gestohlenen Wagen in Reinickendorf, teilte die Polizei am Montag mit. Das Trio hatte zunächst versucht in dem Wagen zu flüchten. Als das Auto am Wendehammer der Straße Am Springebruch im Graben landete, suchten die mutmaßlichen Diebe in einer Grünanlage das Weite, konnten aber wenig später gestellt werden.

Die Flucht ergriffen auch ein 16- und ein 24-Jähriger in Neukölln, nachdem sie nach Angaben der Polizei am Weigandufer einen Blechschaden verursacht hatten. Der Wagen war in der Nacht zu Sonnabend in Lichtenberg gestohlen worden. Beide Männer konnten nach nach kurzer Verfolgungsjagd gestellt werden. kf

0 Kommentare

Neuester Kommentar