Berlin : Polizei-Nachrichten: Streifenwagen umgekippt

weso

Mitte. Mit einem Schock kamen zwei Polizisten davon, deren Funkwagen gestern Nachmittag auf der Breite / Ecke Gertraudenstraße von einem Mercedes gerammt wurde und auf die Seite kippte. Die Beamten waren mit Sonderrechten auf Einsatzfahrt. Die Kreuzung wurde für knapp eine Stunde gesperrt.

Drogen und Alkohol

Berlin. Die Verkehrspolizei nahm am Sonntag vorwiegend jugendliche Besucher von Lokalen und Diskotheken unter die Lupe. Bei sieben von zehn kontrollierten Fahrern wurden die Beamten fündig. Vier Autofahrer standen unter Drogeneinfluss, drei weitere waren angetrunken. Ein 22-jähriger unter ihnen, der an der Oberbaumbrücke in Neukölln bei rotem Ampellicht auf die Kreuzung fuhr, hatte 1,12 Promille. Er kam von einer Geburtstagsfeier. Er musste wie die beiden anderen angetrunkenen Fahrer seinen Führerschein abgeben.

Nach Überfall festgenommen

Marzahn-Hellersdorf. Von fünf Jugendlichen wurde gestern früh gegen 3.15 Uhr auf der Bitterfelder Straße ein 49-jähriger Mann überfallen, niedergeschlagen und getreten. Das Opfer konnte fliehen. Die Polizei nahm wenig später die 14 bis 18 Jahre alten Täter fest.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar