Berlin : Polizei-Nachrichten: Vater schoss auf Sohn und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Ein 65-jähriger Mann hat am Donnerstagabend mehrmals auf seinen 45 Jahre alten Sohn geschossen und ihn schwer verletzt. Täter und Opfer hatten in der Wohnung des 65-Jährigen an der Auguste-Viktoria-Straße in Wilmersdorf gezecht und waren in Streit geraten. In dessen Verlauf holte der Mann die Pistole hervor und schoss auf seinen Sohn. Gegenüber der Polizei stellte er es zunächst als Unfall dar, wurde aber durch die Ermittlungen widerlegt. Gegen den Schützen soll Haftbefehl beantragt werden.

Küche in Flammen

Steglitz-Zehlendorf. Bei der Zubereitung des Essens geriet am Donnerstagabend die Küche einer 60-jährigen Frau an der Echtermeyerstraße in Zehlendorf in Brand. Die Frau hatte nach Auskunft der Polizei das Essen auf dem Elektroherd vergessen. Von der überhitzten Pfanne breitete sich das Feuer auf die Kücheneinrichtung aus. Die Mieterin rief eine Nachbarin zu Hilfe und beide versuchten vergeblich, die Flammen zu ersticken. Daraufhin alarmierten sie die Feuerwehr. Diese löschte den Brand und brachte die beiden Frauen mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben