Berlin : Polizei-Nachrichten

Zwei Fußgängerinnen getötet

Berlin. Zwei Frauen wurden in der Nacht zu Mittwoch bei Verkehrsunfällen getötet. Um 22.50 Uhr starb eine 81-Jährige an ihren schweren Kopfverletzungen. Die Frau war am frühen Abend in Tiergarten beim Überqueren der Schillstraße von einem BVG-Bus erfasst worden. Um 18.30 Uhr wurde eine 41-Jährige beim Überqueren der Neuen Grottkauer Straße in Hellersdorf von einem Pkw erfasst. Sie schlug mit dem Kopf gegen die Frontscheibe und starb um 1 Uhr früh im Krankenhaus. Ha

Radfahrerin schwer verletzt

Spandau. Lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitt eine 46 Jahre alte Radfahrerin am Dienstag bei einem Unfall auf der Motardstraße. Sie war an der Kreuzung Nonnendammallee an einem Bahnübergang in die Schienen geraten und gestürzt. weso

Tierfutterhandlung überfallen

Neukölln. Die Tageseinnahmen einer Futterhandlung am Buckower Damm raubten am Dienstagabend zwei unbekannte Täter. Zuvor hatte sich einer der Räuber mit einer Dose Hundefutter an der Kasse angestellt. Als die 21-jährige Angestellte die Kasse öffnete, kam der Komplize hinzu. Beide stießen sie die Frau zu Boden, raubten die Geldscheine und flohen. weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben