Berlin : Polizei-Nachrichten

weso

Rentnerin schwer verletzt

Tempelhof. Kopfverletzungen erlitt eine 73-jährige Frau am Sonntagabend bei einem Unfall auf der Reißeckstraße in Tempelhof. Die Frau überquerte die Fahrbahn und wurde dabei vom Auto eines 39-jährigen Mannes aus Neukölln angefahren.

Lokal überfallen

Neukölln. Mit großer Brutalität gingen am Montag früh drei bewaffnete Täter bei einem Überfall auf ein Lokal an der Wildenbruchstraße vor. Sie schlugen ihre Opfer mit Baseballschlägern nieder. Die Täter hatten das Lokal gegen 5 Uhr früh betreten und eine 28 Jahre alte Angestellte mit einer Pistole bedroht. Ein Mann zwang die Frau, ihm die Einnahmen zu geben. Seine beiden Komplizen verlangten von den beiden 34 und 35 Jahre alten Gästen Geld und Funktelefone. Obwohl sie keinen Widerstand leisteten, schlugen die beiden Täter plötzlich mit den Baseballschlägern zu. Beide erlitten Kopfplatzwunden und Gesichtsverletzungen. Der 35-Jährige verlor kurzzeitig das Bewusstsein. Anschließend stießen die Täter die Männer die Kellertreppe hinab und schlossen vor ihrer Flucht auch die 28-jährige Frau ein. Die Opfer befreiten sich selbst und benachrichtigten die Polizei.

Telefonladen ausgeraubt

Lichtenberg. Kopfverletzungen erlitt ein 37-jähriger Vietnamese, der am Sonntagabend in seinem Telefonladen an der Marzahner Straße überfallen wurde. Der unbekannte Täter schlug mit einer Pistole auf den 37-Jährigen ein, raubte Geld und floh.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben