Berlin : Polizei-Nachrichten

weso

Polizist von Hund angefallen

Mitte. Schwere Bissverletzungen am Bein erlitt Mittwochabend ein 43-jähriger Polizeirat, auf den ein Rottweiler gehetzt worden war. Der Beamte kam dazu, als ein Punk auf dem S-Bahnhof Friedrichstraße einen Straßenmusikanten angriff. Als der Polizist in Uniform dem Musiker zu Hilfe eilte, hetzte ein zweiter Punk seinen Rottweiler auf den Beamten. Der Hund biss zweimal zu und verletzte den Polizeirat schwer. Er musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Hundehalter wurde festgenommen. weso

Elf Autos bei Unfall beschädigt

Mitte. Hoher Sachschaden ist am Dienstagabend bei einem Unfall auf der Kreuzung Schützen-/Charlottenstraße entstanden. Ein 52-jähriger Autofahrer und dessen gleichaltriger Beifahrer erlitten bei dem Zusammenstoß mit dem Lastwagen eines 24-Jährigen Prellungen und Platzwunden. Der Lkw-Fahrer hatte die Vorfahrt des 52-Jährigen missachtet. Durch den Zusammenprall gerieten beide Autos ins Schleudern und rammten dabei neun weitere Fahrzeuge. weso

Blutiger Streit unter Brüdern

Neukölln. Mit einem Küchenmesser hat ein 23 Jahre alter Pakistani am Dienstagabend an der Friedelstraße seinen zwei Jahre älteren Bruder niedergestochen. Beide waren angetrunken in der Wohnung ihres 43 Jahre alten Bruders über eine Familienangelegenheit in Streit geraten. Zwar konnte der 43-Jährige die Streithähne zunächst trennen, dann aber griff der Jüngere plötzlich zum Messer und stach es ohne Vorwarnung seinem Bruder in den Bauch. weso

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben