Berlin : Polizei-Nachrichten

Mitte

Bankräuber festgenommen

Mitte . Nur kurze Zeit konnte sich gestern Nachmittag ein Bankräuber an seiner Beute freuen: Als er gegen 15 Uhr mit dem Geld aus der Berliner Bank an der Spandauer Straße floh, rannte er genau der Polizei in die Arme. Der Täter hatte gegenüber dem Personal mit einer Bombe gedroht, die er angeblich in seinem Koffer hatte. Nach der Festnahme des Mannes wurde die Umgebung abgesperrt. Bombenexperten der Polizei untersuchten den Koffer, in dem der Täter aber nur seine Beute verstaut hatte. Als sie den Koffer öffneten, soll ein Windstoß das Geld verteilt haben. weso

Taxifahrer überfallen

Wedding . Erhebliche Verletzungen erlitt ein 48 Jahre alter Taxifahrer, der am Montagabend an der Kunkelstraße überfallen wurde. Einer von drei Tätern würgte den Fahrer, seine beiden Komplizen raubten die Börse des 48-Jährigen und flüchteten. Die Täter sind vermutlich nicht älter als 16 bis 17 Jahre. Sie waren an der Zinnowitzer Straße in Mitte in das Taxi gestiegen. weso

Serienräuber gesucht

Berlin . Die Polizei fahndet nach einem ungeschickten, aber dreisten Bankräuber, der mindestens fünf Geldinstitute in Schmargendorf, Wannsee, Waidmannslust und Hermsdorf überfallen haben soll. Der Täter bedrohte die Kassierer mit einer Schusswaffe, die ihm zwei Mal herabfiel, als er das Geld einpackte. Dabei rutschte ihm sogar noch das Magazin aus der Pistole. Auch einen Teil der Beute verlor der Unbekannte bereits, teilte die Polizei mit. weso

0 Kommentare

Neuester Kommentar