Berlin : Polizei-Nachrichten

Wedding

Frau entführte BVG-Bus

Wedding . Eine stark angetrunkene Frau nahm am Sonnabend früh mit Waffengewalt zunächst eine Tankstellenkassiererin als Geisel, danach entführte sie einen BVG-Bus. Ein 17-jähriger Fahrgast konnte schließlich die Frau entwaffnen und überwältigen. Verletzt wurde niemand. Begonnen hatte die kriminelle Tour um 6.45 Uhr an einer Tankstelle an der Brunnenstraße in Wedding. Die noch nicht identifizierte Frau überfiel die 23-jährige Angestellte und forderte mit vorgehaltener Waffe Geld. Nachdem sie sich Scheine aus der Kasse gegriffen hatte, nahm die Räuberin die junge Angestellte in den Schwitzkasten und zerrte sie 250 Meter weit zur nächsten Bushaltestelle. Dort ließ sie erst von ihr ab, als ein Bus der Linie 147 hielt. Sie stieg ein und zwang den Fahrer wiederum mit vorgehaltener Schusswaffe, ohne Stopp bis zur Endhaltestelle am Ostbahnhof zu fahren. Als sich der Bus dem Nettelbeckplatz näherte, forderte die Frau dann jedoch plötzlich den Fahrer zum Anhalten auf. In diesem Moment überwältigte der 17-Jährige die Täterin. Die vom Busfahrer alarmierte Polizei von Abschnitt 16 nahm die Frau dann fest. Ein Beamter des Weddinger Abschnitts sagte, dass die Frau stark angetrunken gewesen sei. Die Ermittlungen zu ihrer Identität dauerten an. Ha

Postamt überfallen

Neukölln . Ein etwa 30-jähriger Mann hat am Sonnabend früh ein Postamt am Britzer Damm überfallen und Geld geraubt. Er betrat um 9.05 Uhr die Schalterhalle und bedrohte zwei Angestellte mit einer Schusswaffe. Der Täter erbeutete Bargeld und flüchtete unerkannt. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar