Berlin : Polizei-Nachrichten

lvt

Geldtransport überfallen.

Wedding. In der Prinzenallee ist am Mittwochnachmittag ein Geldtransporter überfallen worden. Zwei Männer schossen nach Polizeiangaben mehrfach auf die Frontscheibe des Wagens, der vor einem Penny-Markt stand. Sie hatten jedoch keinen Erfolg und flüchteten ohne Beute. Es gab keine Verletzten.

Bankraub mit falscher Bombe

Charlottenburg. Ein etwa 40-jähriger Mann hat am Mittwochmittag eine Sparkasse in der Bolivarallee überfallen. Nach Polizeiangaben legte der Mann gegen 13.20 einer Kassiererin eine "Bombe" auf den Schalter und forderte sie auf, Bargeld herauszugeben. Bei seiner Flucht hinterließ er die "Bombe". Sie stellte sich als harmloses Päckchen heraus, aus dem ein paar Drähte ragten. Bei Redaktionsschluss war der Täter noch flüchtig.

Randale im U-Bahnhof

Wedding. Im U-Bahnhof Nauener Platz kam es am Mittwochabend zu Auseinandersetzungen zwischen Feuerwehr und Polizei einerseits und Anwohnern und Fahrgästen andererseits. Nach Angaben der Polizei waren Rettungskräfte gerufen worden, nachdem eine Person unter den Zug gefallen war. Als Polizei und Feuerwehr eintrafen, wurde ihnen von Umstehenden der Zugang mit Gewalt verwehrt. Die rund 50 Beamten setzten Pfefferspray ein. Die Person unter dem Zug kam in ein Krankenhaus, wurde aber als unverletzt wieder entlassen.

Evakuierung nach Gasalarm

Tiergarten. Die Mieter eines Wohnhauses in der Perleberger Straße kamen am Mittwochabend mit dem Schrecken davon: Wegen eines defekten Gasrohres mussten sie vorübergehend ihr Haus verlassen. Die Gasag kümmerte sich nach Polizeiangaben um den Schaden, bevor Schlimmeres passieren konnte. lvt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben