• Polizei schießt auf Pitbull und trifft Menschen Mehrere Verletzte durch Querschläger in Wedding

Berlin : Polizei schießt auf Pitbull und trifft Menschen Mehrere Verletzte durch Querschläger in Wedding

Am Dienstagabend haben Polizeibeamte beim Versuch, einen freilaufenden Pitbull zu erschießen, versehentlich eine Frau angeschossen und verletzt, auch ein Kollege wurde von einem Querschläger getroffen. Die Frau war gegen 20.30 Uhr im Treppenhaus eines Gebäudes in der Weddinger Markstraße von dem Pitbull angefallen und mehrfach ins Bein gebissen worden. Ihr gelang es, sich in die Wohnung zu flüchten, zwei alarmierte Beamte schossen auf den Hund, der einem Nachbarn gehörte. Dabei trafen sie die Frau durch die Wohnungstür hindurch. Der Pitbull wurde bei der Aktion getötet. Nähere Umstände waren nach Angaben einer Polizeisprecherin am späten Abend zunächst unklar. Bereits in der Nacht zum Dienstag hatte es in Wedding einen Zwischenfall mit einem Kampfhund gegeben. Ein Beamter, der gegen ein Uhr in der Afrikanischen Straße einen Streit zwischen einem 23-Jährigen und seiner 22-jährigen Freundin schlichten wollte, wurde von einem Rottweiler in den Unterarm gebissen. Er wurde leicht verletzt. sel/dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben