POLIZEI-TICKER : POLIZEI-TICKER

192 Kilogramm Rauschgift entdeckt

Neukölln - Die Polizei nahm am Montag in Neukölln drei mutmaßliche Drogenhändler fest und stellte 192 Kilogramm Rauschgift mit einem Straßenverkaufswert von mehr als 1,3 Millionen Euro sicher. Gegen alle drei wurde am Dienstag Haftbefehl erlassen. Im Fokus der Ermittlungen stand laut Polizei eine 38-jährige Deutsche. In Auto und Wohnung der Frau beschlagnahmten die Beamten zunächst einen sechsstelligen Bargeldbetrag. Später fanden sie in den Geschäftsräumen 112 Kilogramm Haschisch und 80 Kilogramm Marihuana. Das Haschisch hat einen Straßenhandelswert von rund 690 000 Euro und das Marihuana von etwa 650 000 Euro.das/ddp

Kassiererin und Fahrerin überfallen

Schöneberg - Ein Unbekannter überfiel am Dienstag gegen 11.15 Uhr ein Schnellrestaurant in der Alboinstraße. Er bedrohte zunächst eine 17-jährige Kassiererin mit einer Pistole und einem Messer. Auf die lautstarke Aufforderung, Geld herauszugeben, wurde die 29-jährige Schichtführerin aufmerksam, die umgehend alle Kassen öffnete. Der Räuber nahm den Inhalt an sich und flüchtete Auf der Straße trat er an einen schwarzen „Mini" heran, der an einer roten Ampel wartete und zwang die 42-jährige Autofahrerin mit einem Messer zum Aussteigen. Dann fuhr er auf die Stadtautobahn Richtung Tempelhof. Ein Polizeieinsatz mit Hubschrauber blieb erfolglos. das

78-Jährige trickst Trickbetrüger aus

Prenzlauer Berg - Ein Trickbetrüger hatte am Montag gegen 12 Uhr eine 78-jährige Frau in ihrer Wohnung in der Knaackstraße angerufen und sich als Bekannter der Rentnerin ausgegeben. Dabei bat er die Frau um Geld, das er angeblich für ein Privatgeschäft benötigte. Die 78-Jährige ging – erkennend, dass es sich um einen Betrugsversuch handelt – auf die Forderung ein und alarmierte die Polizei. Nachdem der Betrüger etwas später der 78-Jährigen mitteilte, dass seine Geschäftsführerin das Geld abholen würde, nahmen die Polizisten eine 24-Jährige vor der Haustür der Rentnerin fest. Tsp

80-Jähriger gefesselt und ausgeraubt

Treptow - Ein 80-Jähriger ist am Montag in seiner Wohnung in Treptow überfallen worden. Der Rentner hatte nach Polizeiangaben seine Wohnungstür in der Kiefholzstraße aufgeschlossen, als er von zwei Unbekannten Männern angegriffen wurde. Sie fesselten sie ihn an einen Heizkörper, stahlen ein Akkordeon, Schmuck und Bargeld. Dem Opfer gelang es, sich selbst zu befreien und einen Nachbarn zu rufen. Er wurde leicht verletzt. Tsp

Sprung aus dem dritten Stock

Neukölln - Ein 26-jähriger Mann ist auf der Flucht vor der Polizei in der Nacht zu Dienstag in Neukölln aus dem dritten Stockwerk gesprungen. Er wurde mit einem Unterschenkelbruch in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte. Bei dem Mann handele es sich um einen Ausländer, der ohne Visum eingereist sei und keine Aufenthaltsgenehmigung hatte. Ein Unbekannter hatte den Angaben zufolge die Polizei zu einer Wohnung im dritten Obergeschoss eines Hauses in der Treptower Straße gerufen, weil sich dort ein Ausländer illegal aufhalte und es zu Handgreiflichkeiten komme. ddp

Nach Motorradunfall verstorben

Gesundbrunnen - Am Montagabend ist der Motorradfahrer im Krankenhaus verstorben, der bei einem Unfall vor einer Woche schwer am Kopf verletzt worden war. Der 34-Jährige war beim Abbiegen aus der Brunnenstraße in die Gustav-Mayer-Allee mit einem Auto zusammengestoßen. Er ist das elfte Verkehrsunfallopfer in diesem Jahr. Tsp

Kleinkind bei Unfall schwer verletzt

Tempelhof - Eine Dreijährige wurde am Montagnachmittag von einem Auto angefahren, als es auf die Schöneberger Straße lief, wo ein 20-Jähriger laut Polizei nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Das Kind kam ins Krankenhaus, Lebensgefahr bestehe nicht, hieß es. AG

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben