POLIZEI-TICKER : POLIZEI-TICKER

Kaum Unwetterschäden



Das regenreiche Unwetter gestern Nachmittag ist über Berlin hinweggezogen, ohne größere Schäden zu verursachen. Die Feuerwehr registrierte lediglich in Spandau und Charlottenburg erhöhte Einsatzzahlen. Insgesamt habe es zwischen 16 und 19 Uhr 38 wetterbedingte Einsätze gegeben, meist durch umgeknickte Bäume oder abgebrochene Äste. Tsp

Rassistischer Angriff

Prenzlauer Berg – Ein dunkelhäutiger 25-Jähriger ist am Sonntagmorgen von einer rund zehnköpfigen Gruppe überfallen und verletzt worden. Der Mann war in der Lychener Straße unterwegs, als ihn die Frauen und Männer zu Boden warfen. Sie traten zu und schlugen mit Holzlatten auf ihn ein. Der Angegriffene bekam eine der Latten zu fassen und wehrte sich, worauf die Unbekannten erst einmal aufgaben. Einige von ihnen kamen allerdings kurz darauf wieder und warfen Glasflaschen und Pflastersteine. Die Angreifer konnten entkommen. fk

U-Bahnfahrer attackiert

Kreuzberg – Ein Unbekannter hat in der der Nacht zu Sonntag gegen 1 Uhr auf dem U-Bahnhof Hallesches Tor einen 53-jährigen U-Bahnfahrer geschlagen. Dieser hatte durchgesagt, dass der Zug wegen einer Störung nicht weiterfahren könne. Daraufhin pöbelte ihn der Täter an und schlug mit einer Bierflasche ins Führerhaus hinein. Der Zugführer erlitt eine Platzwunde im Gesicht. Der Zugverkehr wurde bis 2 Uhr 50 eingestellt. fk

Randalezug durch Tegel

Reinickendorf – Rund 20 Jugendliche randalierten in der Nacht zu Sonntag im Weidenauer Weg und beschädigten Autos und einen Zaun. Polizisten nahmen zwölf von ihnen gegen 2 Uhr fest – vier Mädchen im Alter von 18 und 19 Jahren und acht Jungen zwischen 17 und 26. fk

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar