POLIZEI-TICKER : POLIZEI-TICKER

Vier Brandanschläge

auf Autos in einer Nacht



Berlin - Vier Fahrzeuge sind in den frühen Morgenstunden am Donnerstag in Flammen aufgegangen. Von einer politischen Motivation sei bisher aber nicht auszugehen, hieß es bei der Polizei. Verletzt wurde niemand. Zuerst bemerkten Anwohner der Petersallee in Wedding gegen 2.15 Uhr einen brennenden Mercedes. Gegen vier Uhr morgens bot sich den Beamten dann am Richardplatz in Neukölln ein ähnliches Bild. Nur eine Viertelstunde später, berichten Gäste einer Kneipe in der Boddinstraße, habe nach einem lauten Knall der Innenraum eines weiteren Wagens Feuer gefangen. Um 4.20 Uhr schließlich wurden die Reifen eines Wagens in der Viehtrift in Prenzlauer Berg angezündet. Ein Zeuge löschte den Brand mit einem Eimer Wasser. Alle Täter entkamen unerkannt. sny

Jugendliche bewarfen

Transsexuelle mit Eiern

Schöneberg - Mindestens acht Jungen haben in der Nacht zum Donnerstag versucht, zwei transsexuelle Prostituierte an der Froben-/Ecke Bülowstraße mit Eiern zu bewerfen. Die beiden 23- und 25-jährigen Opfer alarmierten die Polizei, die in der Umgebung wenig später zwei 13-Jährige stellen konnte. „Zum tieferen Unsinn der Tat“ gebe es keine Erkenntnisse, sagte ein Polizeisprecher. Offenbar hätten die Jugendlichen ihr Taschengeld zusammengelegt, um Eier zu kaufen und damit gezielt Jagd auf Transsexuelle zu machen. Im Laufe der Vernehmung erfuhr die Polizei die Namen weiterer Täter im Alter zwischen 13 und 15 Jahren, die nun befragt werden sollen. Nur einer von ihnen soll bereits strafmündig sein. Erst vergangene Woche hatten Jugendliche in Schöneberg einen 35-jährigen Mann wegen seiner vermeintlichen Homosexualität beleidigt. sny

Minderjährige Drogendealer

festgenommen

Der jüngste der Tatverdächtigen ist erst elf Jahre alt. Bei einem Einsatz gegen Drogenkriminalität im öffentlichen Nahverkehr hat die Polizei in der vergangenen Woche unter anderen drei Jugendliche an den U-Bahnhöfen Schönleinstraße und Kottbusser Tor aufgegriffen. Den Verdächtigen wird Heroinhandel vorgeworfen. Wie die elf, zwölf und 17 Jahre alten Jungen an die harten Drogen kamen, ist bisher unklar. sny

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben