POLIZEI-TICKER : POLIZEI-TICKER

Tram steht still nach Brand

Mitte - Das Dach eines Mehrfamilienhauses in der Zehdenicker Straße geriet am Freitagabend in Brand, konnte aber von der Feuerwehr gelöscht werden. Ursache waren wohl Schweißarbeiten. Der Verkehr der Straßenbahnlinie 1 war eine halbe Stunde lang unterbrochen. Menschen wurden nicht verletzt. AG

Täter wollen Automat aufschweißen

Friedrichshain - Weil es im Hausflur qualmte, riefen Anwohner am Wismarplatz Feuerwehr und Polizei. Ersten Erkenntnissen zufolge hatten Unbekannte einen Lagerraum eines Supermarktes aufgebrochen, um so an die Rückseite eines Geldautomaten zu gelangen. Der Versuch misslang, die Täter flüchteten. AG

Mehrere Kinderwagen angezündet

Hellersdorf - Unbekannte haben am Freitagabend Kinderwagen in zwei Mehrfamilienhäusern in der Zerbster Straße angezündet. Menschen wurden nicht verletzt; die Feuerwehr löschte. AG

Kasse auf, Geld gestohlen

Pankow - Während des Bezahlens griffen zwei Jugendliche in die Kasse eines Lebensmittelmarktes in der Tiroler Straße und flüchteten. Die Kassiererin wurde beiseite geschubst, blieb aber unverletzt. AG

Räuber wehrt sich mit Schlägen

Reinickendorf - Ein 22-Jähriger wurde in der Nacht zu Sonnabend von der Polizei festgenommen, nachdem er einen Imbiss in der Auguste-Viktoria-Allee ausgeraubt hatte. Der Mann hatte den Verkäufer mit einem Wetzstahl bedroht, woraufhin der Mitarbeiter davonrannte. Der Täter bediente sich in der Kasse und flüchtete. Der 22-Jährige wurde in Tatortnähe festgenommen, wehrte sich aber noch mit Schlägen gegen die Polizisten. AG

90 000 Zigaretten im Gebüsch Neu-Hohenschönhausen - Ein Anwohner der Zingster Straße alarmierte am frühen Samstagmorgen die Polizei, weil Personen Gegenstände aus einem Auto luden und im Gebüsch verstecken. Als die Polizei eintraf, flüchteten sie. Die Beamten entdeckten 90 000 unversteuerte Zigaretten in den Sträuchern. AG

Räuberisches Duo unterwegs

Reinickendorf - Zwei Räuber überfielen am Samstagabend im Abstand von fünf Minuten zwei Männer in Reinickendorf. Erst traten sie einen 26-Jährigen in der Blankestraße nieder, der aber kein Geld dabei hatte und flüchten konnte; kurz danach hörte der 26-Jährige Hilferufe ganz in der Nähe: Die beiden Maskierten schlugen einem 43-Jährigen mehrfach gegen den

Kopf und raubten Geld. AG

Videothek in Staaken ausgeraubt

Staaken – Zwei Maskierte raubten eine Videothek im Magistratsweg aus, flüchteten mit Geld und Spielzubehör. AG

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar